Lieferzeit 1-2 Werktage (D)
Versandkostenfrei ab 50€ (D)
Bio zertifizierter Onlineshop
einfache & sichere Bezahlung

BCAA - Wie wichtig sind die Aminosäuren wirklich?

Was sind eigentlich Aminosäuren? 

Bevor es um die sogenannten BCAA´s und „essentiellen“ Aminosäuren geht, sollten wir vielleicht noch schnell erläutern was eigentlich Aminosäuren sind!

Der menschliche Organismus besteht zu 20 % aus Proteinen, auch Eiweiß genannt, welche äußerst wichtige Funktionen für den Körper erfüllen und nahezu bei allen biologischen Prozessen eine Schlüsselfunktion einnehmen. Als Enzyme regulieren diese Proteine somit eine Vielzahl an lebenswichtigen Abläufen und haben somit beispielsweise Einfluss auf die Bildung von Transmittern im Gehirn, die Unterstützung des Muskelwachstums oder die Regulation des Stoffwechsels.

Wie ihr seht sind Proteine also mehr als nur „meist“ gut schmeckende Pulver, verpackt in bunten Dosen oder Tüten, sondern viel zutreffender ein wichtiger Bestandteil unseres Organismus :P

Dabei stellt sich natürlich nun die Frage welche Rolle dabei die Aminosäuren spielen. Die Aminosäuren sind wiederum die Grundbausteine dieser Proteine. Jede einzelne Aminosäure verbindet sich mit anderen Aminosäuren zu verschiedenen Ketten und je nach Anordnung entstehen daraus unterschiedliche Proteine mit ganz bestimmten Funktionen und Eigenschaften.

Proteinogene Aminosäuren – hört sich komplizierter an als es ist! 

Insgesamt gibt es mehr als 20 bekannte proteinogene Aminosäuren. Proteinogen deshalb, weil sie im Eiweiß vorkommen und vom Körper größtenteils selbst hergestellt werden können.

Aber ihr habt richtig gehört, leider nur größtenteils! Bei sehr hohen körperlichen Belastungen gelingt es dem Organismus nicht mehr einzelne Aminosäuren in einem Gewissen Maße selbst zu produzieren. Hier ist es meist dann sinnvoll diese Aminosäuren auch durch externe Lebensmittel zuzuführen um somit den Bedarf bestmöglich zu decken.

Bei insgesamt 8 dieser proteinogenen Aminosäuren ist es sogar der Fall, dass diese vom Körper selbst nicht hergestellt werden können. Diese Aminosäuren sind dem ein oder anderen mit Sicherheit bekannt, auch „essentielle Aminosäuren“ genannt und müssen also durch die Ernährung in Form von Lebensmittel oder einer geeigneten Nahrungsergänzung zugeführt werden um keinen Mangelerscheinungen zu erleiden. Wenn es auch nur an einer der essentiellen Aminosäuren mangelt, können die Funktionen der Proteine im Körper nur bedingt ausgeführt werden und es kommt in Folge dessen zu einer Schwächung des Immunsystems oder auch zu einem erschwerten Aufbau der Muskulatur. Ihr solltet deshalb auch unbedingt bei der Erstellung eures Ernährungsplanes diese Aminosäuren berücksichtigen und versuchen durch geeignete Lebensmittel wie Fleisch oder auch Hülsenfrüchte den Bedarf zu decken. 

Zu den essentiellen Aminosäuren gehören: Isoleucin, Valin, Methionin, Leucin, Tryptophan, Lysin, Phenylalin sowie Theronin.

Hört sich erst einmal schrecklich an, ist aber alles halb so wild :)

BCAA – Bausteine unserer Muskulatur

So nun aber zu den euch wohl am bekanntesten Aminosäuren – den BCAA’s.

BCAA’s sind sogenannte „Branched Chain Amino Acids“ und jedem wohl ein Begriff wenn es darum geht in der Diät Muskelmasse zu erhalten oder bei einer hohen körperlichen Beanspruchungen den Muskelaufbau zu untersützen. Leucin, Isoleucin und Valin gehören genau zu diesen BCAA’s und spielen tatsächlich eine wichtige Rolle beim Mukslwachstum und Muskelerhalt!

Leucin, Isoleucin und Valin gelangen nicht wie andere Aminosäuren über die Leber in den Körper, sondern können direkt von der Skelettmuskulatur aufgenommen werden und so bei hohen Beanspruchen die körpereigenen Protein Enzyme direkt mit Stickstoff versorgen.

Die drei Aminosäuren haben dabei eine positive Auswirkung auf die Proteinsynthese, also dem Aufbau von Proteinen im Organismus. Ebenfalls spielen sie eine wichtige Rolle im Bezug auf die Bereitstellung von Energie in den Zellen, der Wundheilung sowie der Regulierung des körpereigenen Hormonhaushaltes und haben somit einen maßgeblichen Einfluss auf den Fettabbau, das Muskelwachstum sowie deren Erhalt.

Wie du also siehst sollten Aminosäuren auf keinen Fall unterschätzt werden und unbedingt in die Ernährung eingebunden werden.

Und was sagen wir dazu?

Da wir selbst keine Fans von einem übermäßigen „Supplement-Konsum“ sind und wir auch eine Einstellung haben, dass wir Proteine & Co. anstatt durch Pillen und Pulver möglichst in natürlicher Form zu uns nehmen sollten, blieben auch für uns lange Zeit die BCAA’s unbeachtet.

Durch die eigene Erfahrung und eine Vielzahl an Diäten haben wir irgendwann zusätzlich zur normalen Nahrungsaufnahme ein Nahrungsergänzungsmittel herangezogen und getestet und können hier mit gutem Gewissen die Nutzung eines solchen Präparates empfehlen!

Wir nutzen mittlerweile täglich vor oder während unserer Trainingseinheiten BCAA's in Form von Pulver, das wir ganz einfach in unser Getränk mit einmischen, oder auch unseres BCAA-Drink, um so sicherzustellen, dass unser Körper mit den nötigen Aminosäuren versorgt ist.

Wir hoffen ihr habt nun zumindest einen kleinen Eindruck wie wichtig tatsächlich Aminosäuren und vor allem auch BCAA's für unseren Körper sind!

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Sehr hilfreicher Post!

    Wollte mich schon länger genauer drüber informieren, jetzt habe ich eine super Zusammenfassung- Danke dafür!
    Eine Frage habe ich aber noch, macht es einen Unterschied ob ich BCAA's und Pulver- oder Tablettenform zu mir nehme?