Lieferzeit 1-2 Werktage (D)
Versandkostenfrei ab 50€ (D)
einfache & sichere Bezahlung
internationaler Versand

Bauchtraining für Frauen - so klappt's mit dem Sixpack!

"Es beginnt alles in der Küche!"

Früher hab ich meinen Bauch täglich trainiert und dann auch meistens eine komplette Stunde lang! Mittlerweile hat sich bei mir und meinem Training einiges geändert und ich weiß, dass mein Trainingsvolumen für den Bauch deutlich zu hoch war und  somit einfach total verschwendete Zeit.
Die Zeit hätte ich defintiv besser nutzen können indem ich mich auf andere Muskelgruppen meines Körpers konzentriert hätte um so mich weiter zu verbessern. Und eines steht fest – ein Sixpack ist hauptsächlich eine Sache der Ernährung! Nicht umsonst liest und hört man oft "Abs are made in the kitchen" :P – also da ist definitiv etwas Wahres dran und mittlerweile kann ich das auch aus eigener Erfahrung bestätigen!

Wenn euer Körperfettanteil zu hoch ist, könnt ihr so viel Bauch trainieren wie ihr wollt, man wird einfach keinen richtigen Sixpack erkennen können, auch wenn die Bauchmuskeln vorhanden sind. Deshalb liegt der Schlüssel zum Erfolg absolut in der Ernährung. Die Bauchmuskeln sind meist auch ohne großes Bauchtraining zu erkennen, wenn der Körperfettanteil niedrig genug ist.

Das soll natürlich nicht heißen ihr sollt nun alle aufhören zu essen oder euch in unsinnige Diäten stürzen, sondern einfach nur darauf achten, dass wenn ihr das Ziel habt einen sichtbaren Sixpack zu  bekommen, der erste Weg in die richtige Richtung eine Anpassung eurer Ernährung ist :)

Und so trainiere ich!

Jasmin1Zur Zeit trainiere ich nur noch etwa 2 mal die Woche meinen Bauch mit einem Trainingsumfang von ca. 4 Übungen die ich jedes Mal
in 3-4 Sätzen ausführe. Und das reicht meiner Meinung nach wirklich völlig aus, denn der Bauch wird auch bei anderen Übungen oft indirekt mittrainiert, wie zum Beispiel bei Kniebeugen, einigen Trizepsübungen oder auch Rückenübungen, da man diesen zur Stabilisierung benötigt.

Viel wichtiger als ein großer Umfang oder extrem hohe
Gewichte ist auch hier wieder, wie eigentlich immer, dass ihr die Übung richtig ausführt und die Kontraktion im Bauch gut spürt.
Führt die Übung lieber langsam und sauber aus anstatt euch direkt mit schweren Gewichten zu bewaffnen, denn nicht immer
stimmt das Motto "nur viel hilft viel"!

Und vor allem für Anfänger, die das erste Mal sich an ein Bauchtraining machen: nicht gleich beim ersten Mal übertreiben, so ein Muskelkater im Bauch ist zwar ein tolles Gefühl um zu spüren dass man den Bauch getroffen hat, aber das kann auch ziemlich
unangenehm sein, vor allem wenn es tagsüber viel zu lachen gibt :)

Meine absoluten Lieblingsübungen:

  • Mountain Climbers
  • X-Mountain Climbers
  • Plank
  • Beinheben
  • Weighted bent leg jackknifes
  • Russian Twist
  • Raised leg sit ups with Twist
  • Snap Jumps

Das hört sich jetzt erst einmal alles sehr exotisch an, ist aber alles nicht ganz so schwer. Um die richtige Übungsausführung zu erfahren, könnt ihr ganz einfach die jeweilige Übung auf Youtube oder Google suchen und euch ganz in Ruhe anschauen.
Die meisten Übungen sind ganz einfach und ohne zusätzliche Gewichte nachzumachen, wodurch ihr auch ganz einfach zu Hause euer Bauchtraining erledigen könnt.

Wie so ein Homeworkout aussehen kann, zeige ich euch gerne in einem meiner nächsten Beiträge.
Ich wünsch euch viel Spaß mit meinem Bauchtraining für Frauen und viel Erfolg :)

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Ernährung

    Und wie sieht die richtige Ernährung für einen Sixpack aus?
    Gibt es da ein paar Tipps ?